Arbeitshygiene

Ziel sind gesunde Arbeitsplätze

Arbeitshygiene und Ergonomie sind wissenschaftlich begründete Gebiete, die das Risiko, am Arbeitsplatz durch falschen Gebrauch oder Fehlen von Geräten,  unsicheren Arbeitsabläufen oder  schädigenden Einsatz des Körpers  arbeitsbedingte Krankheiten minimieren möchte.
Als Teilgebiet der Arbeitsmedizin wird bei der Arbeitshygiene die Gefährdung der Arbeitenden durch Einflüsse wie Chemikalien als Stauboder Dampf, Strahlen, Lärm oder infektiöse Substanzen untersucht. Technische und medizinische Maßnahmen sollen die Arbeitnehmer möglichst vor solchen schädlichen Einflüssen schützen.

Arbeitshygiene ist die Wissenschaft, die die Risiken vom Arbeitsplatz verkleinern will.
Ausnahmezustand in Tianjin Veröffentlicht am August 19, 2015 um 10:42 Nach und nach zeigt sich in Tianjin das ganze Ausmass der Katastrophe. Der Unmut der Bevölkerung wächst. Bild: Mitglieder der nationalen Einheit für nukleare und biochemische Notfälle 15.08.15